Umstellung DVB-T2-HD

17.03.2017

Umstellung DVB-T in DVB-T2-HD – wen betrifft das?

In den Medien wird derzeit häufig über die Umstellung von DVB-T in DVB-T2-HD berichtet. Manche sprechen sogar davon, dass „das Fernsehen Ende März abgeschaltet wird.“ So sagen es zumindest diejenigen, die Verträge für das neue Fernsehen verkaufen wollen.

Doch stimmt das? Wird das Fernsehen Ende März abgeschaltet?

Wir können die Meisten von Ihnen beruhigen. Die Mieter, die den Breitbandkabelanschluss nutzen (z. B. von Tele Columbus, Vodafone Kabel Deutschland, Kabelgemeinschaft Coschütz/Plauen e. V.), sind von der DVB-T-Umstellung nicht betroffen.

Nur wer den Fernsehempfang bisher über eine DVB-T-Antenne nutzt, benötigt ein geeignetes, neues Empfangsgerät oder ein Zusatzgerät, um die bisherigen Sender weiter zu empfangen. In Dresden erfolgt diese Umstellung aber erst im November 2017.
Lassen Sie sich also von niemanden unter Druck setzen.

Bei DVB-T2-HD sind die öffentlich-rechtlichen Sender frei und sogar in HD-Qualität zu empfangen. Für den Empfang von Privatsendern ist ein kostenpflichtiger Zusatzvertrag erforderlich.

Umfangreiche Informationen finden Sie auf der Internetseite des mdr:
http://www.mdr.de/digital/verteilseite3118.html