FAQ - Häufig gestellte Fragen

Betriebskosten

Kann ich meine Heizkostenverteiler auch selber ablesen?

Ja. Die Ablesung ist ganz einfach und kann jederzeit von Ihnen vorgenommen werden.

Techem-Geräte: 

Die Anzeige wechselt automatisch zwischen drei verschiedenen Werten.

1. Funksymbol und kleiner Bogen – letzten 4 Stellen der Gerätenummer

2. Nur Funksymbol – aktueller Verbrauch seit Jahresbeginn

3. Funksymbol und Stift – Vorjahresverbrauch 01.01. - 31.12.

Die Anzeigewerte sind bei den Geräten von der Firma Techem bereits auf die Heizkörpergröße und Heizkörperleistung programmiert. Somit sind die angezeigten Einheiten die tatsächlichen Verbrauchswerte, welche Sie in der Abrechnung dann wiederfinden.

Ista-Geräte doprimo 2:

Die Gerätenummer befindet sich unterhalb der Anzeige. Durch Drücken auf die Vertiefung am unteren Ende des Gerätes wird die Anzeige aktiviert. Durch weiteres kurzes Drücken wechselt die Anzeige zwischen folgenden Schleifen:

1. 88888 - Segmenttest

2. Großes A – aktueller Anzeigewert seit Jahresbeginn

3. Kleines b – Vorjahreseinheiten 01.01. - 31.12.

Ista-Geräte doprimo 3:

Die Gerätenummer befindet sich oberhalb der Anzeige. Durch Betätigen der Taste unterhalb des Anzeigefeldes wird die Anzeige aktiviert. Es erscheinen im Wechsel zwei Werte.

1. Thermometer und eine kleine 2 – aktueller Anzeigewert seit Jahresbeginn

2. Großes A – Vorjahreseinheiten 01.01. - 31.12.

Die Anzeigewerte müssen noch mit dem sogenannten Umrechnungsfaktor multipliziert werden, um den tatsächlichen Verbrauchswert zu ermitteln. Der Umrechnungsfaktor wurde entsprechend der Heizkörpergröße und Heizkörperleistung ermittelt und wird in Ihrer Betriebskostenabrechnung mit angegeben.

Betriebskosten

Warum zählt mein Heizkostenverteiler am Küchenheizkörper, obwohl ich den Heizkörper gar nicht angestellt habe?

Ursache für die gezählten Einheiten ist die Erwärmung des Heizkörpers über den Rücklauf. Diese Rückerwärmung ist in der Art der Heizungsanlage begründet und abhängig von den Systemtemperaturen sowie der Bauart und Größe der Heizkörper. Bei jedem Heizkörper gibt es eine gewisse Rückerwärmung. Bei größeren Heizkörpern ist diese aber kaum spürbar. Hingegen kann sich ein kleinerer Heizkörper leichter erwärmen, da sich die Wärme auf entsprechend weniger Heizfläche verteilt.

Da sich der Heizkostenverteiler in der Mitte des Heizkörpers befindet, werden hier im Vergleich zu größeren Heizkörpern die Wärmeabgaben durch die Rückerwärmung genauer erfasst. Die örtlichen Gegebenheiten sind aber in den Wohnungen ähnlich, sodass es an allen Küchenheizkörpern zu einem Zählerfortschritt kommen kann.