• Start >
  • News >
  • Information zum Cyberangriff bei ista

Information zum Cyberangriff bei ista

Der Wärmemessdienst ista ist für die Erfassung der Wasser und Wärmeverbräuche in unseren Wohnungsbeständen zuständig.

Nach unserem Kenntnisstand hat es Ende Juli eine Cyberattacke auf unseren Dienstleister „ista“ gegeben, der für die Ablesung der Zählerstände in unseren Wohnungsbeständen zuständig ist. Nach Information der ista sind keine aktuellen Zählerstände verloren gegangen, daher können wir die Heizkostenabrechnung wie gewohnt für Sie erstellen. Allerdings kann es hierbei zu Verzögerungen kommen.

Wir haben umgehend nach Kenntniserlangung die zuständigen behördlichen Stellen informiert. ista hat ein Krisenstab eingerichtet, der aktuelle Informationen bereitstellt.

Die ista hat uns am 22.08.2022 darüber informiert, dass die Adressen, Liegenschaftsnummer, Verbrauchsdaten (Heiz-, Warm- und Kaltwasserverbrauch), Nutzername, Nutzernummer sowie die beheizbare Fläche von 20.202 bestehenden und ehemaligen Mitgliedern der WGS aus dem Zeitraum 2006 bis 2012 aus einem Archiv der ista gestohlen und veröffentlicht worden sind.   

Sie selbst müssen keine weiteren Maßnahmen ergreifen. Wir empfehlen unseren Mitgliedern jedoch wachsam zu sein und auf ungewöhnliche Ereignisse zu achten, z. B. ungewöhnliche Kontaktaufnahmen mit der Aufforderung, Daten herauszugeben oder zu ändern oder verdächtige Dateianhänge zu öffnen, die augenscheinlich von der ista oder von unserem Unternehmen per E-Mail an Sie versendet wurden.

Wir bitten Sie um Ihre Geduld und Ihr Verständnis. Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir sie auf unserer Internetseite veröffentlichen oder Sie persönlich kontaktieren.
Bei Fragen wenden Sie sich gern an unsere/n Datenschutzbeauftragte/n unter der Adresse datenschutz@domusconsult.de

Die WGS ist weiterhin wie gewohnt für Sie erreichbar.